Die Telefonzelle fürs Büro: Das Comeback eines Rückzugsortes

Offene Kommunikation, kurze Kommunikationswege, flache Hierarchien, kreatives Zusammenarbeiten – der Grundgedanke des Open Space Office, des offenen Großraumbüros, hört sich zunächst hervorragend an und steht symbolisch für die Arbeitsumgebung des New Work. Allerdings sind diese positiven Aspekte nur eine Seite der Medaille. Orte des Rückzugs, der konzentrierten Einzelarbeit oder durchdachte Team-Arbeitsflächen fehlen nicht selten in solch einem offenen Bürokonzept. Abhilfe verspricht ein längst verloren geglaubtes Relikt vergangener Zeiten, das gerade beginnt, die Welt aufs Neue zu erobern und sein Comeback zu feiern: Die Telefonzelle, diesmal allerdings nicht an zugigen Straßenecken, sondern in Form der Telefonzelle fürs Büro.

© Dauphin HumanDesign® Group

Open Working Space: Schattenseiten der neuen Arbeitskultur

Andauernde Reizüberflutung und ein konstant vorherrschender Lärmpegel sind Phänomene, die Mitarbeitern*innen in jedem Open-Space-Büro nur allzu vertraut sein dürften. Zudem beklagen viele Angestellte in Großraumbüros einen Verlust der Privatsphäre und ein ständiges Gefühl der Überwachung. Eine kurze Besprechung mit Kollegen erfordert erhebliche Anstrengung, da man entweder so laut kommunizieren muss, um das sogenannte Grundrauschen zu übertönen oder so leise, dass man konzentriert arbeitende Kollegen*innen nicht bei ihrer Arbeit stört. An ein diskretes Telefonat mit Kunden*innen oder Geschäftspartnern*innen ist in dieser Atmosphäre gar nicht erst zu denken.

Die Corona-Pandemie deckte einen weiteren Nachteil des Großraumbüros schonungslos auf: Die Ansteckungsgefahr ist aufgrund der fehlenden räumlichen Trennung von Mitarbeiter*innen vielfach höher, die Befolgung von Abstandsregeln und die Umsetzung von Hygienekonzepten deutlich erschwert. Kurzum: Ergonomisch, also an den Grundbedürfnissen des Menschen ausgerichtet, ist die Arbeitsumgebung „Offenes Großraumbüro“ in der Regel nicht.

All diese Faktoren zeichnen sich für ein und dasselbe Symptom verantwortlich: Stress. Dieser äußert sich im Arbeitsalltag beispielsweise im Verlust der Konzentrationsfähigkeit, häufigen Kopfschmerzen oder Verspannungen. Die langfristigen Folgen sind verheerend:

    • Verringerte Leistungsfähigkeit
    • Eingeschränkte Belastbarkeit
    • Hohe Ausfallzeiten
    • Gesundheitliche Beeinträchtigungen
    • Fehlende Motivation
    • Abnehmende Identifikation mit dem*r Arbeitgeber*in

Rückkehr mit Stil: Die Neuerfindung der Telefonzelle fürs Büro

Welche Räumlichkeit ist besser für einen ungestörten Moment geeignet als eine Telefonzelle? Längst wurden die markanten Telefonhäuschen aus dem Straßenbild der Bundesrepublik getilgt, doch als schick designte Telefonkabinen oder -zellen feiern sie gerade ihre Renaissance im Inneren von Großraumbüros.

Mit dem gelben, oftmals unkomfortablen und strengen Geruch verströmenden Original haben die modernen Telefonkabinen kaum mehr etwas gemein. Statt eines abgegriffenen, mit Kaugummis und Stickern beklebten Telefonhörers findet man in der Telefonzelle fürs Büro ein angenehmes Raumklima, Stille und eine stilvoll designte sowie ergonomische Innenausstattung vor. Die Telefonboxen verfügen zudem über:

    • Klimatisierung
    • Belüftung
    • Schallisolierung
    • Schallabsorption
    • Beleuchtung
    • Alle notwendigen Anschlüsse zur Integration moderner Kommunikationstechnik

Da die Telefonkabine fürs Büro nicht baulich mit dem Gebäude verbunden wird und lediglich einen Stromanschluss benötigt, bleibt sie flexibel aufzustellen.

Mehr Raum im Großraum: Büro-Telefonzelle im XXL-Format

Noch einen Schritt weiter geht das Raum-in-Raum-System. Diese Form der erweiterten Telefonzelle fürs Büro schafft einen abgeschlossenen Raum, der sich an einem beliebigen Ort im Großraumbüro errichten lässt. Die flexiblen Räume gibt es in verschiedenen Größen und sie eignen sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche:

    • als Büroraum für eine oder mehrere Personen,
    • als Meeting- oder Besprechungsraum,
    • als Ruheraum oder temporär genutzter Einzelarbeitsplatz in einer Büro-Lounge
    • zur Integration einer Kaffeeküche

Wenn Sie überlegen, von Open-Space-Flächen abzurücken und für mehr Ruhe in Ihrem Büro sorgen möchten, sind Telefonzellen und Raum-in-Raum-Systeme eine hervorragende Idee. Ganz ohne bauliche Veränderung kann auf diese Weise aus einem Open-Space-Büro ein gänzlich anderes Bürokonzept werden: Eine Arbeitswelt, die Ihren Mitarbeiter*innen die Ruhe gibt, hervorragende Leistung zu erbringen. Denn wie wir alle wissen: In der Ruhe liegt die Kraft.

Alle Abbildungen im Text zeigen Telefonzellen und Raum-in-Raum-Lösungen von Bosse. Wir von GSE-System, Ihr Büroeinrichter in Berlin, nutzen diese Produkte zur Umsetzung Ihres individuellen Bürokonzepts.