Farben im Büro – so wird der Arbeitstag entspannter

Klassische Schreibtischarbeit am Arbeitsplatz, Geschäfts-Meetings im Konferenzraum, Small Talk auf dem Flur: Als Berufstätige verbringen wir einen großen Teil unserer Zeit im Büro. Umso wichtiger ist es da, bei der Arbeitsplatzgestaltung auf die Ergonomie für alle Mitarbeiter*innen zu achten. Farbliche Designs sind in dieser Hinsicht nicht zu unterschätzen.

Bereits wenige Farbtupfer können eine enorme Wirkung erzielen, Arbeitsumgebungen aufwerten und nachhaltig zur Motivation der Mitarbeiter*innen beitragen. Wir zeigen Ihnen, wie ein bewusster Farbeinsatz ein belebendes Arbeitsambiente schafft und das Büro in einen Ort der Inspiration verwandelt.

Frische Farbtupfer gepaart mit ruhigen Farben sind fürs Büro besonders geeignet.

So setzen Sie Farben im Büro gekonnt ein

Damit das Gesamtbild Ihres Arbeitsplatzes harmonisch wirkt, gilt es gerade bei der Farbgestaltung, einige Aspekte zu beachten. Dunkle Farben oder ein monochromes Design wirken mitunter beengend und lassen geschlossene Räume kleiner erscheinen. Ein helles Farbschema hingegen öffnet den Raum, wirkt einladend und schafft ein freundliches Ambiente, das zur Produktivität anregt. In einem Großraumbüro mit verschiedenen Abteilungen oder in der Open-Space-Bürolandschaft bietet sich zudem der Einsatz verschiedener Farbtöne an. Das eröffnet nämlich die Option, unterschiedliche Bereiche optisch voneinander abzuheben. So ist die Farbgestaltung am Arbeitsplatz ansprechend und funktional zugleich.

Hinweis: Bei Unsicherheiten bezüglich möglicher Kombinationen von Farben im Büro ist der Farbkreis ein wertvolles Hilfsmittel. Komplementärfarben wie Gelb und Violett etwa erzeugen belebende Kontraste und bringen Abwechslung in die Farbpalette.

Bürogestaltung nach bewussten Prinzipien

Farben lösen Emotionen aus und nehmen Einfluss auf unser Befinden. Wenn Sie für Ihr Büro die passenden Farben aussuchen, lohnt sich deshalb ein Blick in die Farben-Psychologie. Warme Farben – etwa Gelb, Rot oder Orange – wirken freundlich und dynamisch, sie strahlen Energie, Optimismus und Vitalität aus. Kühle Farben – etwa Blau, Grün oder Violett – werden dagegen mit Ruhe, Vernunft und Ernsthaftigkeit assoziiert. Damit eignen sich kühle Töne besonders für Bereiche, in denen ein effizientes, strategisches Arbeiten im Fokus steht, während warme Farben vor allem kreative Köpfe zu neuen Ideen anregen.

Bestimmte Farben und ihre Wirkung

Eine ansprechende Farbgestaltung am Arbeitsplatz ist eine wichtige Voraussetzung für ein konzentriertes und ergonomisches Arbeiten. Bewusst gewählte Farben im Büro schaffen für Ihre Mitarbeiter*innen je nach Wunsch beruhigende, inspirierende oder auch energetische Arbeitsatmosphären:

#1: Mit Grün und Blau gelassen durch den Arbeitstag

 

Ob als Wand- oder als Akzentfarbe im Interior Design: Grün- und Blautöne in hellen Schattierungen wirken beruhigend. Sie fördern zudem die Konzentration und sind damit für fokussierte Arbeitsprozesse die perfekten Farben im Büro. Große Farbflächen rücken Grün- und Blau-Nuancen besonders in den Fokus.

Doch auch dunkle Farbvarianten sind für den Arbeitsplatz geeignet. Ein edles Graugrün beispielsweise gibt dem Raum eine ernste, würdevolle Note. Empfangen Sie häufiger Kunden oder Klienten in Ihren Räumlichkeiten, vermitteln Sie auf diese Weise Seriosität und Vertrauen. Ein tiefes Blau wiederum ist besonders in Brainstorming-Ecken effektiv. Der kühle Farbton wird mit Effizienz und strategischem Denken assoziiert.

#2: Vorsicht bei Signalfarben wie Rot

 

Um mit der Wandfarbe im Büro eine positive Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, bei Signaltönen Vorsicht walten zu lassen. Ein leuchtendes Rot und ein grelles Gelb können Stress oder gar Aggression begünstigen und sollten deshalb zurückhaltend eingesetzt werden. Das heißt allerdings nicht, dass Arbeitsräume etwa auf rote Akzente im Interior Design oder bei der Büroeinrichtung völlig verzichten müssten.

Behutsam, dafür aber effektvoll eingesetzt hat Rot durchaus eine positive Wirkung auf Ihre Mitarbeiter*innen. Besonders in Arbeitsbereichen, in denen eine angeregte Stimmung herrscht – in Konferenzräumen, Besprechungszimmern oder Teamarbeitsplätzen – machen Sie sich die stimulierende Wirkung dieser markanten Farben im Büro geschickt zu nutze. Farbige Stuhlpolster, eine reduzierte Wand-Deko oder einzelne rote Möbelstücke erzielen bereits einen anregenden Effekt.

#3: Innovative Ideen mit Gelb und Orange

 

Freundliches Gelb und Orange sorgen für eine fröhliche Atmosphäre. Die Farben können im Büro die Kreativität Ihrer Mitarbeiter*innen fördern sowie die Kommunikation im Team stärken. In Besprechungs- oder Aufenthaltsräumen entfalten die beiden Farben deshalb Ihre Wirkung am besten. Während Orange Energie und Schwung in den Büroalltag bringt, regt Gelb vor allem den Geist an. Das inspiriert Ihre Mitarbeiter*innen zu neuen Ideen.

 

Wo lassen sich Farben im Büro einsetzen?

Für die Schaffung eines farblich optimal abgestimmten Arbeitsplatzes gibt es eine enorme Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Es ist dabei jedoch keineswegs immer gleich eine umfassende Renovierung nötig. Bereits kleine Farbtupfer, die ohne großen Aufwand umgesetzt sind, steigern die Motivation, das Wohlbefinden sowie die Identifikation Ihrer Mitarbeiter*innen mit Ihrem Unternehmen.

  • Die Wandgestaltung ist der klassische Weg, um Farbe ins Büro zu bringen. Bevorzugen Sie hier einen reduzierten Look und möchten nur ungern den ganzen Raum in dominierenden Tönen streichen, sind einzelne, farblich gestaltete Wandabschnitte eine leicht umsetzbare Option. Etwas aufwendiger, dafür jedoch äußerst ansprechend sind Fototapeten. Tapeten mit geometrischen und abstrakten Mustern lassen den Raum größer erscheinen und verleihen dem Büro ein modernes Flair.
  • Augenfällige Details wie ein offenes Regal mit bunten Aktenordnern oder sich farblich absetzendes Büromaterial lassen dem sprichwörtlichen grauen Büroalltag keine Chance. Bürostühle in knalligen Farben verbinden Funktionalität und Ästhetik und sorgen direkt für eine fröhliche Stimmung.
  • Ein farbiger Teppichboden kann Ihren Arbeitsplatz geradezu revolutionieren. In warmen, hellen Tönen gehalten weckt der Bodenbelag mit seinen Farben positive Emotionen. Außerdem zeichnen sich Teppiche durch eine gute Lichtreflexion aus. Sie profitieren also nicht nur ästhetisch-psychologisch, sondern auch energietechnisch von einer Bürogestaltung mit Teppichen.
  • Büropflanzen tragen immens dazu bei, die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Grünpflanzen und kleine Bäumchen sind weit mehr als Deko-Elemente: Sie bringen ein Stück Natur an den Schreibtisch, haben eine entspannende Ausstrahlung und verbessern nebenbei auch noch das Raumklima.

Für jedes Unternehmen die passende Farb-Kombi

Gerade bei der Arbeitsplatzgestaltung sind Ergonomie und Innovation zentral, um Mitarbeiter*innen zum konzentrierten Arbeiten anzuregen und zu frischen Ideen zu inspirieren. Stimulierende Farben im Büro sind ein guter Weg, um diese Aspekte zu stärken. Sind Sie unschlüssig, welche Farben am besten in Ihr Büro und zu Ihren Bedürfnissen passen, stehen wir von GSE System, Ihrem Experten für Büroplanung und Büro-Inneneinrichtung in Berlin, Ihnen gerne zur Seite. Unsere Büroplaner*innen und Büroeinrichter*innen erarbeiten mit Ihnen gemeinsam das Bürodesign, das zu Ihnen und Ihren Kollegen*innen passt.