GSE im Corporate Volunteering bei der Berliner Tafel e.V.

Am 26.11.2019 hat das gesamte GSE Team die Berliner Tafel tatkräftig unterstützt.

Nach einer kurzen Begrüßung, unter anderem durch Frau Sabine Werth, der Gründerin der Berliner Tafel, schritten wir direkt zur Tat. In der Logistikhalle warteten wir auf weitere fleißige Helfer, die uns dann eine Einweisung zu unserem Arbeitsbereich gaben. Voller Motivation begannen wir schon kurz darauf, die ersten Kisten voller Lebensmittel, die von Supermärkten nicht mehr benötigt werden, an den Sortiertischen zu bearbeiten.

Unsere Aufgabe war es, die großen Mengen an Obst und Gemüse zu sortieren. Also zupften wir braune Blätter vom Kohl ab, schauten uns jede einzelne Heidelbeere an, befreiten Möhren aus ihren Plastikverpackungen, sortierten Zitronen und Orangen aus ihren Netzen oder entfernten matschige Trauben von der Weinrebe.

Immer wieder waren wir überrascht, wie gut die Lebensmittel noch erhalten waren und konnten nicht wirklich verstehen, weshalb diese im Müll landen sollten. Wo auch immer die wahren Gründe für diesen Wegwerf-Wahnsinn liegen, eines war uns schnell klar: Da muss sich dringend etwas ändern. Beim Verbraucher und auch bei den Einkaufsabteilungen der Supermarktketten.

Am Ende des Tages war die komplette Lagerhalle voll mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln. All diese Kisten werden später von ehrenamtlichen Mitarbeitern in verschiedene Ausgabestellen gefahren und dort an Menschen verteilt, die aus unterschiedlichsten Gründen auf Hilfe angewiesen sind.

Für viele Bedürftige sind diese Ausgabestellen und andere sozialen Einrichtungen ein wichtiger Ort mit ganz viel Herz, voller Kommunikation und ein bisschen Lebensqualität.

Und was haben wir als GSE Team von diesem besonderen Tag mitgenommen?

Nach dem sozialen Einsatz bei der Berliner Tafel ist uns allen noch einmal bewusst geworden, in welch einer Überflussgesellschaft wir leben und gleichzeitig wie groß die sozialen Unterschiede in diesem Land sind. Das ganze Team wird in Zukunft noch mehr darauf achten keine Lebensmittel wegzuwerfen oder zu verschwenden und beim Einkauf wirklich nur die Dinge zu kaufen, die auch gebraucht werden. Denn dort fängt Nachhaltigkeit an - weniger Konsum!

Vielen Dank an die Berliner Tafel e.V. für ihre tolle Arbeit.

Zum Facebook-Beitrag der Berliner Tafel e.V.